UNTERNEHMENSPROFIL

UNTERNEHMENSPROFIL

UMWELT

Umweltangelegenheiten sind eine gemeinsame Herausforderung für alle Menschen auf der Welt, und wir befinden uns in einer Zeit, in der Initiativen zur Reduzierung der Umweltbelastung eines Unternehmens die Qualität von dessen Leitung und als Folge dessen die Einschätzung seiner Produkte beeinflussen. NSK hat Umweltangelegenheiten sehr früh angepackt, und im Januar 1999 haben wir die Zertifizierung nach ISO14001, dem globalen Standard-Umweltmanagementsystem, erworben. NSK wird in allen seinen unternehmerischen Tätigkeiten wie etwa Forschung und Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Dienstleistungen von Ultrahochgeschwindigkeits-Rotationsmaschinen, einschließlich zahnmedizinische Instrumente, basierend auf den Zielen der Reduzierung von Auswirkungen auf die globale Umwelt in der Zukunft, Harmonie mit der Natur und Schaffung einer gesunden und wohlhabenden Gesellschaft die folgenden Umweltaktivitäten umsetzen.

1

Kontinuierliche Verbesserung von Verschmutzungsvorbeugung und Energie- und Ressourceneinsparung

  • Alle Klimaanlagen wurden durch Modelle ersetzt, die gegenüber herkömmlichen Modellen 45% energieeffizienter sind.
  • Es wurde eine Verbrauchsüberwachungs-Anlage installiert, um die maximale elektrische Leistung zu steuern.
  • Es wurde ein Automatikbetriebs-Steuerpult installiert, wodurch der Stromverbrauch in den Flügeln A, B und C um etwa 3% gesenkt wurde. (Ca. 96.600 kWh pro Jahr)
  • Vor unserem Hauptsitz wurden 256 Solarmodule installiert.
  • Das Energievisualisierungs-System "ECO wise" wurde eingeführt.
  • Das Chemikalienmanagement-System "ECODUCE" wurde eingeführt.
2

Einhaltung von Umweltgesetzen, -anforderungen und freiwilligen Standards

  • Durch die Installation eines neuen "Ace Plaza Type 2 Müllverbrennungsofens" mit hoher Verbrennungstemperatur wurden die Normwerte für Ruβ- und Rauchemissionen weit unterschritten.
  • Durch die Installation einer "Anlage für auf agglomerierender Ausfällung basierende biologische Abwasserreinigung" wurden die Normwerte für die Entsorgung von Industrieabwasser aus Polierbehandlungen usw. weit unterschritten.
  • Zertifizierung nach dem internationalen Standard-Umweltmanagementsystem "ISO14001" wurde erworben.
  • Konformität mit der WEEE-Richtlinie (engl.: Waste of Electrical and Electronic Equipment; dt.: Elektro- und Elektronikgeräte-Abfall) wurde erreicht.
  • Konformität mit der Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe (RoHS) wurde erreicht.
3

Reduzierung von Umweltauswirkungen in allen Prozessen

  • Abschaffung von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW), die die Ozonschicht zersetzen, wurde abgeschlossen.
  • Abschaffung von gefährlichen wasserverunreinigenden organischen Lösungsmitteln (Methylenchlorid) wurde abgeschlossen.
  • Abschaffung von Super Millstream, das dem Schadstofffreisetzungs- und verbringungsregister (PRTR) unterliegt, wurde abgeschlossen.
  • Abschaffung von Trichlorethylen, einem organischen Lösungsmittel der Klasse 1, wurde abgeschlossen.
  • Ein Klärbehälter für tertiäre Behandlung wurde installiert.
4

Rücksicht auf die natürliche Umwelt in der Umgebung von Fertigungsstätten

  • Kleine Müllverbrennungsöfen wurden abgeschafft, um den Ausstoβ von Luftschadstoffen wie Dioxinen zu beseitigen.
  • Freiwillige Streifengänge zur Prüfung der Wasserqualität in der Umgebung.
5

Vollständiges Bewusstsein für Umweltrichtlinien

  • Eine "Umfrage über Umweltauswirkungen" wurde innerhalb des Unternehmens durchgeführt.
  • Durchführung einer Aktion zur "Ausmerzung von Verschwendung" von Rohmaterialien und Energie.

Der jährlich von den Solarmodulen an unserem Hauptsitz erzeugte Strom entspricht in etwa der Menge, die von 8 Häusern verbraucht wird, was unsere Anlage zu einer der besten in der Präfektur Tochigi macht.

Durch die Verwendung von Schneidöl-Präzisionsfiltern konnte eine Schneidöl-Recyclingquote von 97% erreicht werden.

Das in unseren Fabriken verwendete Wasser wird in unserer Wasserreinigungsanlage völlig sauber gemacht und fließt dann durch einen Teich auf unserem Firmengelände, bevor es in Seen und Flüsse abgelassen wird.

Unternehmensweiter Stromverbrauch